Mikroschleiftechnik ist eine innovative Technik zum Reduzieren und Entfernen von tiefen Oberflächenkratzern. Diese Schleiftechnik hat ihren Ursprung im Lackierbereich und wird im Lackfinish eingesetzt, um mögliche Lackfehler und Einschlüsse schnell und professionell zu beseitigen.

Die bisherige Lösung :
Je nach Tiefe des Kratzers wird die Schadstelle entweder durch Neulackierung des Karosserieteils behoben oder es wird mit einer starken Schleifpolitur der Klarlack abgetragen und der Kratzer herauspoliert. Bei diesem sehr zeitaufwendigen Verfahren besteht immer die Gefahr, dass der Klarlack durch die bei der Politur entstehende Hitze beschädigt wird. Durch die Verwendung von Schleifpolituren werden die seitlichen Ränder des Kratzers rundpoliert. Zwangsläufig kommt es zum Nachfallen des Kratzers und nach dem Verflüchtigen, der in der Politur enthaltenen Lösungsmittel, wird der Kratzer wieder sichtbar.

Die Mikroschleiftechnik :

Mit Hilfe des Controllers wird geprüft, ob der Kratzer sich noch im Klarlack befindet oder bereits der Basislack beschädigt wurde. Mittels Mini-Exzenterschleifer und speziell auf den Kratzer abgestimmten Schleifpapier wird der Kratzer bearbeitet. Im anschließenden Lackfinishverfahren wird durch den Einsatz verschiedener Feinschleifmittel der Klarlack wieder aufpoliert. Durch diese Anwendungstechnik fällt der Lackkratzer nicht mehr nach, auch nicht, nachdem sich die Lösungsmittel der Politur verflüchtigt haben.

EINSATZMÖGLICHKEIT
- Tiefe Kratzer in Fahrzeuglacken, die mit herkömmlichen Polierverfahren nicht zu beseitigen sind.

VORTEILE
- Kein Nachfallen, der Kratzer bleibt dauerhaft beseitigt